Berfusorientierung für Frauen

 

Frauenberatung für Berufsorientierung

Wer nicht vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke
(Helge Schneider)

Berufliche (Neu-) Orientierung, Wiedereinstieg, Spagat zwischen Familie und Beruf, Arbeitslosigkeit, Probleme am Arbeitsplatz …
Das Thema Arbeit ist häufig mit Ängsten und Abhängigkeiten verbunden, die uns ausbremsen, unseren Weg zu finden.

Die Biff Harburg bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in einer Berufsberatungsgruppe intensiv mit dem Thema Arbeit auseinanderzusetzen.

Bei diesem kunstkreativem Angebot soll es darum gehen,

  • (wieder) Boden unter den Füßen zu gewinnen,
  • seinen individuellen Weg zu finden und zu beschreiten,
  • aktiv zu werden oder manchmal auch gerade nichts zu Tun und die Dinge sich entwickeln lassen,
  • sich klar zu werden wer man ist und was man kann, aber auch was man nicht kann,
  • wieder neugierig, kreativ und mutig zu sein.

Jeder hat sein ganz eigenes Thema und findet in der Gruppe damit Gehör.

Wir arbeiten unter anderem mit künstlerischen Medien, wie Malen und Collage; auch Wortspiele und Poesie können zum Einsatz kommen. So finden wir wieder Zugang zu unserer Intuition, die oft am besten weiß, was richtig für uns ist und wie wir vorgehen sollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

…Sicherheit gewinnen…Orientierung schaffen…Handlungsoptionen aufzeigen…Potentiale stärken…Mut für Neues wecken…aus der eigenen Kreativität schöpfen…

 

Leitung: Ulrike Hinrichs

2018 Termine: Montags 17.00 bis 19.00 Uhr
1. Halbjahr: 12.2., 5.3., 26.3., 23.4., 7.5., 28.5., 11.6., 18.6.2018

2. Halbjahr: 6.8., 20.8, 24.9., 8.10., 22.10., 12.11., 26.11., 10.12.2018

Kontakt: biff Harburg, Neue Straße 59, 21073 Hamburg. Telefon 777602

biffharburg@hamburg.de

Die 3 Gesichter

  • Bild 1: Wunsch – Berufliche Veränderung (Zerrissenheit, Ambivalenz)
  • Bild 2: transparentes Papier wird über Bild 1 gelegt und darauf gemalt. Zielbild – was ist dann anders? (Die innere Sonne scheint)
  • Bild 3: über beide Bilder wird erneut transparentes Papier gelegt und weiter gemalt. Der erste Schritt – wie sieht ein erster Schritt im Alltag aus? (Innenkehr, Augen  schließen, Mund zu, Ohren zu)