Frauen mit Gewalterfahrung

 Trauma fühlt sich an wie eine eingefrorene Realität, Traumatransformation ist verflüssigte Realität

Mit Farbe gegen Gewalt

Viele Frauen erfahren im Laufe ihres Lebens Gewalt. Dies führt zu Sprachlosigkeit, Ohmachtgefühlen, Hilflosigkeit und Selbstzweifeln. Destruktiver Gewalt mit Kreativität begegnen, ist das Ziel dieser Gruppe. Wir  wollen über den künstlerischen Ausdruck in einem geschützten Rahmen uns zu diesem schambesetzten Thema kreativ austauschen. Wir entwickeln Perspektiven, wie wir mit den Erfahrungen umgehen können. Dabei nutzen wir künstlerische Prozesse als eine intuitive Ausdrucksform. Die Gruppe als Ressource unterstützt den Prozess.

Das Angebot richtet sich an von Gewalt betroffene Frauen unabhängig von Alter, Einkommen, Herkunft oder sexueller Orientierung. Max. 6 Frauen

10 Termine 2021/2022

15.8., 26.9., 17.10., 14.11., 5.12.2021

23.1., 20.2., 27.3., 24.4., 22.5.2022

13:00 bis 15:00 Uhr

Leitung: Kunsttherapeutin Ulrike Hinrichs http://www.lösungskunst.com

In Kooperation mit dem Kulturhaus Süderelbe

Das Projekt wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Harburg

Neuer Ruf, 17.7.2021