Sketchnotes

Sketchnotes –  Die visuelle Notiz

Vorträge, Meetings, Prozessdokumentationen, Protokolle werden oft in schwer verdaulichen Texten dokumentiert und mit Zahlen überfrachtet. Wir können Inhalte besser erfassen, wenn sie bildlich dargestellt sind. Das menschliche Gehirn denkt in Bildern. Wir alle reagieren daher besonders auf Visualisierungen.

Sketchnotes bereichern und vertiefen die schriftliche Dokumentation. Sie werden zumeist im Prozess gezeichnet und beziehen sich ganz konkret auf das individuelle Projekt. Visuelle Notizen verdichten Inhalte, indem sie Abläufe und Ideen auf einfache Zeichnungen reduzieren. Gleichzeitig verstärken sich Text und Bild. Dadurch können die Inhalte von jedem schnell erfasst werden. Der Austausch über das Projekt wird dadurch erleichtert. Visuelle Notizen können hervorragend bei innovativen Entwicklungsprojekten zur Prozessdokumentation genutzt werden. Sie fördern die Kreativität der Beteiligten und ermöglichen eine vertiefende Reflexion des Themas.

Ich begleite Ihre Projekte mit maßgeschneiderten Sketchnotes.

.

Ausgewählte Beispiele:

8. Harburger Integrationskonferenz im BGZ Süderelbe

Projekt Weltküche

Ein Projekt von Lokale Partnschaften Harburg (Bezirksamt Harburg, Bundesministerium Familie, Senioren, Frauen, Jugend im Rahmen des Bundesprogramm „Demokratie leben!“)

weltkueche_mindmap

Lesen Sie zum Projekt mein Statement „Von der Inklusion zur Tansklusion von Geflüchteten“

Bezirksamt Harburg – Infoveranstaltung zur Folgeunterkunft „Sinstorfer Kirchweg“

***20161810sketchnotes_info_sinstorf

Stadtteilforum Süderelbe im Gespräch – St. Michaelis Kirche Neugraben

Ein Jahr Integrationsarbeit. Was ist jetzt dran in Süderelbe?

20161010sketchnotes_stadtteilforum_2

Kulturkiosk Blohmstraße, Nikolausmarkt – Projekt Kleine Weltküche

ulrike_hinrichs_lk_kultuirkiosk_2016

.

Projekt Mutmenschen

logo_bnw_11.6.15Bild: Ulrike Hinrichs 2016

Bild: Ulrike Hinrichs 2016