Seelenbilder

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar“

Paul Klee

seelenbilder

Seelenbilder

“Kreativität gestaltet die Zukunft gleich einer Gnade“, beschreibt Wallner* die dem künstlerischen Schöpfungsakt innewohnende „gestaltende Wahrnehmung“. Der künstlerische Ausdruck ist eine Form der Sprache, mit der wir universelles „Wissen“ materialisieren können. Zu diesem „Wissen“ nehmen wir mit all unseren Sinnen, insbesondere über das Gefühle, die Intuition und unsere Hellsinne Kontakt auf. Das im kreativen Prozess geschaffene Werk übernimmt die Rolle eines Boten, der mit uns in einen reflexiven Dialog tritt. Zwischen den am Prozess Beteiligten und den erschaffenen Werken entsteht eine nicht fassbare Größe, eine Synergie der Intelligenzen, die sich im Moment des Erscheinens zeigt und sich einer diskursiven Analyse entzieht. Die sinnliche Wahrnehmung der Kunstwerke lässt sie in ihrer Fülle und Bedeutung lebendig werden.

Seelenbilder erzählen von inneren Wahrheiten, sie machen sichtbar, welche Potentiale, Kräfte, Energien und Themen uns und die reflexive Welt gerade bewegen.

blatt_healingWas erwartet uns?

  • Wir fragen uns: was zeigt sich im schöpferischen Prozess, was will gesehen werden? Wir sind offen für Überraschendes, für Neues, Nicht-Gewusstes und nicht einmal Erahntes.
  • Wir gehen in Resonanz mit höherem Wissen und lassen daraus Bilder entstehen.
  • Wir entdecken spielerisch-künstlerisch die Sprache unserer Seele. Das Synergiemodell wird uns dabei unterstützen.
  • Wir verbinden uns mit und schöpfen aus dem Wissen der Natur.
  • Wir schärfen unsere Hellsinne und kreieren eine künstlerische Synästhesie.

 

Siehe zur holografischen Wahrnemung auch unter Art & Spirit

 Infos zu Synergie kreativ

Seminarort: BGZ Süderelbe

Zeit: 2017 Termine folgen

Kosten: Infos folgen

Leitung: Ulrike Hinrichs

zum Therma auch unter Art&Spirit.

 

Zitat: Wallner, Sabrina (2016, S. 141). Hypersensitiv. Das unbegrenzte Potenzial des menschlichen Geistes. Nördlingen: C.H. Beck