Mütterstammtisch

Die weibliche Urkraft

Wir alle leben zwischen den Polen der weiblichen und männlichen Urkraft. Die Begrifflichkeiten haben nichts mit der Geschlechterzuordnung  zu tun.  Schon C.G. Jung hat die Archetypen der Anima, als Urbild der Frau im Mann und des Animus als Urbild des Mannes in der Frau beschrieben. In unserer westlichen Kultur ist der männliche Pol überbetont. Leistung, Aktivsein, Selbstoptimierung stehen im Fokus. Wie können wir unseren weiblichen Teil (wieder) mehr leben und stärken, unsere Intuition schärfen, uns in Hingabe üben? Künstlerische Prozesse sind ein Weg zur Manifestierung der inneren Stimme. Ist Kunst vielleicht sogar eine Sprache?

Ulrike Hinrichs arbeitete viele Jahre als Rechtsanwältin, bis sie ihrer inneren Stimme folgend einen kompletten Berufswechsel vollzog. Heute ist sie als intermediale Kunsttherapeutin tätig. In der Biff leitet sie mehrere kunstkreative Gruppen. Zudem initiiert sie künstlerisch-kulturelle Integrationsprojekte. Sie beschäftigt sich intensiv mit der Frage der Kunst als Sprache der Intuition. Dazu schreibt sie derzeit an einem Fachbuch mit dem gleichnamigen Titel. Inspiriert ist sie von einer Weltsicht, die wissenschaftliche und spirituelle Lehrten vereint.

Ort und Zeit: Einladung zum Mütterstammtisch, Biff Harburg, Neue Straße 59, 21073 Hamburg

11. Oktober 2018 um 19:30 bis 21.00 Uhr