Kunst

Zwischenwelten: Kunst im Dialog, Skulpturen und Malerei

Skulpturen (Ulrike Hinrichs) – Malerei (Kerstin Nagel-Stein)
Haushaltskanister, Pappmachee, Acrylfarben

***

Reihe „Kanisterköpfe“ von Ulrike Hinrichs zum Gemeinschaftsprojekt Götter

Weltfest der Götter Gemeinschaftsausstellung auf dem Harburger Kulturtag am 4.11.2018 von 12.00 bis 20.00 Uhr in 3falt – Kunst Kultur und Kreativität (ehemalige Dreifaltigkeitskirche), Neue Str. 44, 21073 Hamburg,

Infos zum Projekt: www.götter.online

 

Ulrike Hinrichs

Mein künstlerischer Schwerpunkt liegt im skulpturalen Arbeiten mit Holz und Pappmasché. Eine Leidenschaft habe ich auch für die Verbindung von bildender Kunst und Text. Für meine Skulpturen verarbeite ich Büro- und Verpackungsmüll. Ich verwende für die Figuren leere Haushaltsflaschen (Waschmittel, Reinigungsmittel etc.) und Pappmaché, das ich aus Büropapierschredder herstelle. Außerdem setze ich insbesondere für die Gewänder der Skulpturen auch alte Zeitungen ein. Ich verarbeite und verklebe auf den Figuren im Altpapier gelandete und geschredderte Schriftstücke, Kurzgeschichten, Rechnungen, Handouts, eben alles, was in meinem Büro an Altpapier anfällt. Die vorgegebene Form der Flasche nötigt mich zu einer ungewöhnlichen und unvollkommenen Körperform der Skulptur. Gerade diese Verformungen machen die Figuren wiederum sehr besonders. Den Skulpturen sind durch das verwendete Material meine vielfältigen beruflichen Tätigkeiten immanent. Die Abfälle aus mein alltäglichen (Arbeits-) Leben bekommen eine künstlerische Form und Verwendung.

Holzbildhauerei

 

Zeichnungen

 

 

 

Ich freue mich, dass meine Zeichnungen zum Thema Heimat(los) im Journal MSH Medical School Hamburg 1/2015 erschienen sind.

Ulrike Hinrichs