Über mich

Ulrike Hinrichs

Meine Spezialität ist die Vielfalt!

Mit meinen multiprofessionellen Hintergrund begleite ich Menschen in Konflikten, Veränderungsprozessen und schwierigen Lebenssituationen. Ich bin intermediale Kunsttherapeutin (Master of Expressive Arts), Mediatorin, systemischer Coach, NLP Master, Trauma Beraterin, Ausbilderin für Mediation und Dozentin sowie Künstlerin. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt ferner im Initiieren und Begleiten von künstlerisch-kulturellen Projekten. Ich bin auch Mitbegründerin des weltumspannenden Kunst-Integrationsprojektes unlimited hearts. Darüber hinaus bin ich Autorin zahlreicher Publikationen. Meinen Ursprungsberuf als Anwältin übe ich nicht mehr aus, nutze aber die Erfahrungen und das Wissen über unser gesellschaftliches Wertesystem in meiner unterstützenden Arbeit mit Menschen. Das Kunstprojekt Gemalte Freiheit, Teil des vom Bundespräsidialamt ausgeschreibenen bundesweiten Projektes Demokratie ganz nah – 16 Ideen für ein gelebtes Grundgesetz, ist ein Beispiel dafür. Wenn Sie sich für meinen Weg vom Beruf als Anwältin zur Berufung als Kunsttherapeutin interesserien, lesen Sie gern hier weiter >>)

Ich folge einem holografisch Weltbild und betrachte Menschen und deren Probleme ganzheitlich. Zu diesem Thema finden Sie mehr in meinem Buch Kunst als Sprache der Intuition. Meine Leidenschaft sind das Schreiben sowie alles Kreative rund um die bildende Kunst. Schon als Kind habe ich leidenschaftlich gern gemalt.  Ich lebe in den Harburger Bergen, liebe Regen und die Natur.

 

Tätigkeiten

  • Autorin zahlreicher Fachpublikationen seit 2000 >> weitere Veröffentlichungen Biblio

Herausgeberin „Krafttier-Kartenset“ für Beratung, Coaching, Therapie und zum Spielen, entstanden in einem Flüchtlingskunstprojekt mit Kindern, Infos >>

.

.

Studium

  • Berufsbegleitendes dreijähriges Studium Intermediale Kunsttherapie  an der MSH Medical School Hamburg (Department Kunst, Gesellschaft & Gesundheit), Master of Expressive Arts. Master Abschlussarbeit: „Nutzen des Synergiemodells im kunsttherapeutischen Prozess zur Förderung spontaner Erkenntnisse durch synergetische Wahrnehmung“
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und Referendariat Freie und Hansestadt Hamburg, Abschluss erstes und zweites juristisches Staatsexamen, Volljuristin

 

Aus- und Weiterbildung

Künstlerische kreative Weiterbildung / Schreiben

Kunst

Ausstellungen,
Bildhauerei, Malerei, Poesie

Wettbewerbe

Presse >>

Ausland

HSP

„Prinzessin auf der Erbse“ oder „Sei nicht so sensibprinzessine_erbseel“ , solche und ähnliche Sätze habe ich schon als Kind immer wieder gehört. Damals schien es mir etwas Negatives zu sein, heute weiß ich, dass ich eine HSP (high sensitiv person) Begabung habe, die mir eine feinfühlige Wahrnehmung schenkt. Als Teenager schaute ich auch dem Tod schon einmal in die Augen, als ich an einer schweren Krankheit, einer aufsteigenden Polyneuropathie (Guillain-Barré Syndrom), die mein gesamtes Nervensystem lahm gelegt hat, erkrankte und über Monate von Kopf bis Fuß gelähmt im Krankenhaus lag. Diese Extremerfahrung hat meine intuitive Wahrnehmung noch weiter geschärft. Meine hohe Sensitivität und gute Intuition ermöglichen mir einen tiefen Zugang zu den unausgesprochenen Bedürfnissen und Beweggründen meiner Klienten in Konflikten und in Krisen.

Siehe auch meine Beiträge

Infos zu HSP und meinem Gruppenangebot: HSP- Nutze dein Potential

 

Ehrenamt 

  • seit 2017 regelmäßig Integrationskunstprojekte in Hamburg-Harburg mit Bürger*innen des Stadteils

 

fluechtlingshilfe_binnenhafen

logo_hospiz