HeimatHafen Harburg

Juchu… wir haben den 3. Platz gewonnen!!!

.

Wir – die Künstlergruppe für Flüchtinge kids – haben mitgemacht beim Jugendkulturpreis 2017 zum Thema „HeimatHafenHarburg“

Die Preisverleihung fand am 25. November 2017 um 15 Uhr im Harburger Rathaus statt.

Beitrag: 6 Bilder im Großformat plus 2 großformatige Fotos (Plakat) der Künstlergruppe für Flüchtlinge kids im Harburger Hafen

Unsere Körperumrisse haben wir auf große Pappen gezeichnet und diese dann ausgemalt. So ist unser persönlicher Doppelgänger entstanden, mit dem wir uns im Harburger Hafen, unserer neuen Heimat, fotografiert haben.  Wir, die „Künstlergruppe für Flüchtlinge Kids“, kommen aus dem Irak und Syrien und sind nach unserer Flucht in Harburg gelandet, und zwar direkt im Harburger Hafen, denn hier wohnen wir. Wir gehen in unserer neuen Heimat gern zur Schule, haben neue Freunde gefunden. Uns gefällt es hier. Aber jeden Tag haben wir auch sehr große Sehnsucht nach unserer alten Heimat. Dort leben noch Verwandte und Freunde. Wir vermissen sie und unsere Kultur. Auch spüren wir die Trauer unserer Eltern und sind selbst oft traurig, auch wenn man uns das nicht immer ansieht. Wir sitzen zwischen den Stühlen und haben zwei Leben, das VOR und NACH der Flucht.  Deswegen haben wir uns einen persönlichen Doppelgänger erschaffen und uns damit in unserem „HeimatHafenHarburg“ präsentiert und fotografiert. Dies ist ein Zeichen dafür, dass wir gerne hier leben, aber auch eine Erinnerung daran, dass es uns nur in diesem Doppelpack gibt.

Samera Al Khafage (Irak 13 Jahre), Marea Lasso (Irak 13 Jahre), Nour Bou Hassoun (Syrien, 13 Jahre), Maya Bou  Hassoun (Syrien 10 Jahre), Adam Bou Hassoun (Syrien, 6 Jahre), Amer Hayder (Irak, 15 Jahre).

Alle Kinder wohnen im Harburger Hafen, die meisten auf dem Flüchtlingsschiff Transit und treffen sich wöchentlich zum Malen in der „Künstlergruppe für Flüchtlinge“

Projektleitung Ulrike Hinrichs